ute-und-guenter-on-tour
  Reise-Tagebuch
 
28.8.12
Grüße von unserer 1. Station, dem Westerwald. Leider hat unsere Ferienwohnung hier kein wlan und wir mußten uns erst mal ein Internetcafe suchen.
Am 27.8.12 um 9.15 Uhr war Schlüsselübergabe in unserer alten Wohnung und dann ging's los.
Am merkwürdigsten bei der ganzen Abschiednehmerei war der Moment, als vor einer Woche unsere ganzen Möbel im Müllknacker verschwanden. Und natürlich der Abschied von den Freunden und von unserer Tochter.
Jetzt geht's uns aber gut.
Das Wetter ist schön und das Essen ist gut. Na klar, das kochen wir ja auch selber....

1.9.12
...und weiter ging es gestern zur 2. Station unserer Reise: wir haben liebe Freunde im Spessart besucht. Es war ein toller Abend mit langen, guten Gesprächen und leckerem Essen.
Gleicht gibt es noch Frühstück und dann geht es weiter zum Feldberg.

3.9.12

Das Naturfreundehaus am Feldberg haben wir nach 6-stündiger Irrfahrt am Samstag Abend dann doch noch erreicht. Das Navi war völlig überfordert und hat uns auf die falsche Seite des Feldberges geschickt. Erst nach ziemlich viel Rumfragerei haben wir es dann gefunden. Merkwürdig: als wir vor 20 Jahren - damals noch ohne Navi - dort waren, hatten wir keine Probleme, das Haus zu finden!
Leider war das Wetter sehr schlecht und wir haben nur dicken Nebel gesehen, auch am nächsten Morgen. Schade! Trotzdem war's schön: ganz viele Erinnerungen, auch an unsere eigene Naturfreundezeit, kamen wieder hoch.
Am Sonntag Morgen ging es dann weiter nach Krün, wo wir nach 6 Stunden Fahrt durch viele hübsche Dörfchen ankamen. Und das bei strahlendem Sonnenschein! Schön, nach 5 Jahren wieder hier zu sein! Hier bleiben wir jetzt 14 Tage. Leider haben wir erst in der 2. Woche wlan und müssen uns bis dahin ein wenig rar machen.

6.9.12
Liebe Grüße aus Krün! 
Hier sieht noch alles so aus, wie vor 10 Jahren, als wir das erste Mal hier waren und vor 5 Jahren, als wir zuletzt hier waren. Es ist ein bischen so, als sei die Zeit stehen geblieben. Versteckt zwischen hohen Bäumen außerhalb des Dorfes haben sie aber Aldi und Lidl gebaut. Die Einkauferei ist also bequemer. Na ja, so lange das das hübsche, oberbayrische Ortsbild nicht stört...
Und Günter hat gleich beim ersten Mal kochen den gleichen Fehler gemacht gemacht, wie vor 10 Jahren beim selben Gastgeber: er hat die Edelstahl-Abdeckplatte auf der Elektroherdplatte liegen lassen beim Kochen und sie somit geschrottet. "Wer braucht denn auch so'n Ding!" Also haben wir, auch genau wie vor 10 Jahren, halt erst mal 'ne neue gekauft,,,,
Leider können wir nicht so viel laufen wie damals, da liegen nun mal 30 kg und 2 Paar kaputte Knie dazwischen. Aber trotzdem: es tut gut, wieder hier zu sein. Heute ist das Wetter schlecht. Wir haben uns also im Internetcafe eingenistet. Vielleicht kommt heute nachmittag die Sonne ja noch raus....

8.9.12
Heute sind wir innerhalb von Krün umgezogen. Die Ferienwohnung beim "Vermieter unseres Vertrauens" war leider nur eine Woche frei.
Schade, da haben wir uns immer sehr wohl gefühlt. Wir waren ja früher schon oft bei der Familie Höck zu Gast. 
Das Wetter ist ein Traum! Die wunderschönen Berge vor strahlend blauem Himmel, die hübschen, gepflegten Häuschen mit dem Holzbalkonen und dem Blumenschmuck, Kirchen mit Zwiebeltürmen und "Kakao-Kühe". Schaut euch auch mal unter "guck mal" die Fotos dazu an. 
 

 
  Heute waren schon 25 Besucher (85 Hits) hier! Copyright Ute Finger